Wo isch d'Karina?

Kinder-und Familienprogramm

 

Eine Produktion des Berner Puppentheaters

                                                               

Mit: Karin Wirthner & Frank Demenga

Text:  Monika Demenga

Regie: Monika Demenga

Figuren: Monika Demenga & Hans Wirth

Bühnenbild: Thomas Ziegler

Musik: Irji Ruzicka

Licht & Ton: Arno Jost

Für Kinder ab 4 Jahren und Erwachsene (ca. 60`)     

 

 

Inhalt:

Die kleine Karina hat es gut in dem schönen Landhäuschen ihrer Eltern. Wenn sie nicht gerade mit Najda, ihrem jungen  Hund, spielt, geht sie etwa mit der Grossmutter in den Wald Beeren sammeln, kocht mit ihr Himbeermarmelade ein oder hört dem Grosi abends beim Geschichten erzählen zu. Aber Karina vermisst ihren Vater, der viel arbeitet. Eines Tages geht sie mit Najda in den Wald, um den Vater zu suchen. Jedoch, sie findet ihn nicht, und noch schlimmer, sie hat sich verlaufen. Karina fürchtet sich alleine im Wald. Doch ein Wichtel nimmt sich ihrer an; so auch die Tiere, die auf das kleine Mädchen aufmerksam werden. Etwa die Maus, die in Sorge um ihre Wintervorräte ist, Karina aber gleichwohl davon zu essen gibt. Und das kleine Mädchen schliesst Freundschaft mit einem jungen Bären –aber nur solange, bis Mama Bär auftaucht – und läuft prompt dem Wolf in die Fänge. Aber der will nur den Glassplitter in der Pfote loswerden. Immer tiefer indes gerät Karina in den düsteren Wald – und gemeinsam mit den Tieren kommt sie ihrem Vater auf die Spur. Doch der Wald ist nicht nur von ihr wohlgesonnen Tieren bevölkert:  das Zaubertierchen  Puck, der lustig-listige Gehilfe der Wald-Hexe Zimperella, führt sie in die Irre. Sie muss nun für die Hexe arbeiten. Aber dank ihres Mutes und einer List entkommt sie der Hexe und die gute Nase ihres Hündchens Najda führt Vater und Tochter letztendlich zusammen.